· 

Chamuel: Trainingsstart mit einigen Highlights

Ende November startete ich das Wintertraining mit dem jährlichen Kaderzusammenzug des Nationalkaders. Anhand eines 4 x 1'000m Test legten wir das Schwellentempo fest. Ebenfalls wurde unsere Rumpfstabilität getestet, die sich zum Glück nach schlechtem Abschneiden vor einem Jahr deutlich verbessert hat. Durch die neue Trainerkonstellation gab es einiges zu besprechen. Am Sonntag genossen wir einen Longjogg bei herrlichem Wetter und Schnee.


Eine Woche danach gab es nochmals ein spezieller Longjogg. Mit dem neu gegründeten OLV Baselland Elite Team trafen wir uns zum ersten Mal offiziell und rannten von Olten nach Sissach. Danach gab es bei Holmberg's ein Fondue und wir diskutieren über das neue Team und die kommende Saison. Ich freue mich sehr auf die neuen Möglichkeiten und auf den Höhepunkt, der Jukola in Finnland!

Eines der „Saisonziele“ des OLV Baselland Elite Team war unter Anderem, die OL Norska in der Nacht-OL Serie Bern by Night in ihrem Heimgelände zu ärgern. So starteten einige von uns bei Schneesturm in Lattigen bei Spiez. Am Anfang war es wegen einigen Gabelungen und sehr schlechter Sicht kaum möglich, den Überblick zu erhalten. Nach der Startphase lief ich mit den Teamkollegen Käspi Hägler und Chrigi Meier im Tram und anhand den Schneespuren konnte man davon ausgehen, dass wir ganz vorne dabei sind. Dank Gabelungsglück blieben wir fast das ganze Rennen zusammen und erhielten von Florian Howald gegen Schluss Unterstützung. Zum zweitletzten Posten holten wir noch Matthias Kyburz ein. Auch wenn wir im Schlussspurt gegen die beiden Weltmeister verloren, war es ein super Rennen und ein überraschendes Teamresultat (Ränge 3 bis 5).


Mitte Dezember gab es noch einige Longjoggs mit dem Regiokader. Am zweiten Advent rannten wir von Ormalingen nach Rheinfelden und regenerierten uns gleich im Sole Uno. Am dritten Advent-Wochenende reisten wir in den Schwarzwald ins Longjogg-Weekend. Am Samstag machte ich das Training jedoch auf den Langlaufski, um die Wade zu schonen. Am Sonntag genossen wir dann die tief verschneiten Wälder. Weil die Wege nicht präpariert wurden, rannten wir entweder auf der Langlaufloipe oder im Tiefschnee.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brüder aus Münchenstein, BL

beide im Nationalkader von Swiss Orienteering

30 SM-Medaillen

3 internationale Medaillen

12 internationale Top-Ten Ränge



Vereine


Kader


Sponsoren

Fotos: u. a. Rémy Steinegger, Red Bull